Unser Weihnachtsmärchen 2016

FRAU HOLLE

Ein Märchen frei nach Gebrüder Grimm von Marianne Opterwinkel.

Frau Holle

Spielplan:
Freitag, 2. Dezember 2016 – 10.30 Uhr
Freitag, 2. Dezember 2016 – 15.00 Uhr

Samstag, 3. Dezember 2016 – 13.30 Uhr
Samstag, 3. Dezember 2016 – 16.30 Uhr

Sonntag, 4. Dezember 2016 – 10.30 Uhr
Sonntag, 4. Dezember 2016 – 13.30 Uhr
Sonntag, 4. Dezember 2016 – 16.30 Uhr

Montag, 5. Dezember 2016 – 10.30 Uhr

Eintritt:
5,– Euro

Karten | Bezugsquellen:
bei Dirk Barrabas – Telefon 0531 / 2334806,
bei Marianne Opterwinkel – Telefon 05302 / 922670 oder 0172 / 7622224,
bei der Touristinfo – Kleine Burg 14, Telefon 0531 / 4702040,
bei der Konzertkasse – Schild 1a oder Schlossarkaden, Telefon 0531 / 16606,
im Kultur- und Kommunikationszentrum BRUNSVIGA (nur Frühjahrsstück),
bei allen Vereinsmitgliedern und vor den Aufführungen an der Tages-/ Abendkasse

Kartenvorbestellungen:
bei Dirk Barrabas – Telefon 0531 / 2334806,
bei Marianne Opterwinkel – Telefon 05302 / 922670 oder 0172 / 7622224
oder unter karten@studio-buehne.de

Aufführungsort (Achtung neuer Standort):
Aula des Gymnasiums Martino-Katharineum
Breite Straße 3, 38100 Braunschweig

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Zum Inhalt

1. Akt: im Dorf bei Goldmarie und Pechmarie (ca. 30 Minuten)

Ein Scherenschleifer kommt in das Dorf, in dem Marie-Luise und Mariechen mit ihrer Mutter leben. Die Mutter bevorzugt Mariechen ständig und diese nutzt das natürlich aus. Der Bäcker nebenan würde der Mutter gern einen Heiratsantrag machen und backt ständig neue Brötchen, um sie zu beeindrucken, aber ohne Erfolg. Der Sohn des Bäckers soll auf jeden Fall Mariechen heiraten, hat aber nur Augen für Marie-Luise. Marie-Luise ist sehr fleißig und immer freundlich dabei. Mariechen ist immer am Faulenzen. So kommt es, dass Marie-Luise beim Spinnen des Garns blutige Finger bekommt und das Garn blutig ist. Sie möchte das Garn auf der Spule am Brunnen auswaschen und dabei fällt ihr die Spule in den Brunnen. Die daraufhin wütende Mutter befiehlt die Spule wieder zu holen. So springt Marie-Luise in den Brunnen. Als der Scherenschleifer von der reichen Frau Holle erzählt, wittert die Mutter die Chance und schickt Mariechen auch in den Brunnen – natürlich mit einer blutigen Spule…

Pause: ca. 15 Minuten

2. Akt: bei Frau Holle (ca. 35 Minuten)

Bei Frau Holle müssen beide Mädchen nacheinander verschiedene Aufgaben lösen, die von beiden sehr unterschiedlich ausgeführt werden. Sei es der zu leerende Backofen, weil die Brote ausgebacken sind, oder ein Apfelbaum mit seinen vielen reifen Äpfel, die geerntet werden müssen. Dann kommt als weitere wichtige Aufgabe noch das Kissenschütteln dazu damit es auf der Erde schneien kann… Beide erfüllen die Aufgaben auf ihre individuelle Art und Weise und erhalten von Frau Holle dann ihre gerechte Belohnung!

Pause: ca. 15 Minuten

3. Akt: im Dorf bei Goldmarie und Pechmarie (ca. 15 Minuten)

In dem Dorf sind alle beunruhigt und besorgt, wo die beiden Mädchen nur bleiben. Oder gibt es die Frau Holle gar nicht? Aber zum Glück kommen sie dann beide nacheinander wieder zurück. Der Hahn kündigt sie an und jeder sieht nun, welche Belohnungen von Frau Holle den beiden Mädchen gegeben wurde.

…und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute… 

Personen und ihre Darsteller

Frau Holle Beate Niefind / Petra Thürauf
Mutter Astrid Kasper
Marie-Luise Selina Endrikat
Mariechen Noemi Grössing
Hahn Christian Mannsbart / Marlene Opterwinkel
Hase Emily Böhme
Scherenschleifer Ekkehard Nöring
Bäcker Heiko Linder
Hans
(Sohn des Bäckers)
Maik Frenzel
Weberin Nicole Böhme / Kerstin Wirgau
Mona
(Tochter der Weberin)
Svea Schuldt
Max
(Sohn der Weberin)
Claas Nachtway
Apfelbaum
(Elfriede von der Mittelriede)
Iris Fabian
Rabe Lothar Dirk Barrabas
Schneeflocken Soraya Algermissen, Monika Ehlers, Hermke Raguse, Tale Raguse, Lisa Sauter
Schneemänner Lowis Feiertag, Rainer Feiertag
Marienkäfer Flick Emily Böhme
Marienkäfer Flack Naomie Chiara Albe
Weihnachtsmann Wolfgang Niefind
Rentiere je nach Dienst
 _  _
Regieteam Marianne Opterwinkel, Christian Schärich
Bühnenbild Astrid Kasper und Projekt
„Durchstarten – Aktivierungshilfe für Jüngere“ (Gewerke: Holz), VHS Arbeit und Beruf GmbH, Braunschweig
Bühnenbau Gemeinschaftsarbeit von SpielerInnen, Mitgliedern, Freunden und Freundinnen
Requisiten & Kostüme Heidi Barth, Astrid Kasper, Marianne Opterwinkel, Petra Thürauf und Projekt
„Durchstarten – Aktivierungshilfe für Jüngere“ (Gewerke: Textil), VHS Arbeit und Beruf GmbH, Braunschweig
Maske Gemeinschaftsarbeit von SpielerInnen, Mitgliedern, Freunden und Freundinnen
Technik Heinz Duncker, Andreas Fiedler
Spezialeffekte Andreas Fiedler
Souffleuse Martina Grössing, Heidi Siemens
   
   

… und viele, viele Helfer, Mütter und Väter, die keiner sieht oder bemerkt, vor und hinter und sogar unter der Bühne, die immer ungenannt bleiben, aber ohne die eine Aufführung nicht stattfinden könnte.

Unser besonderer Dank gilt Thomas Bötel von der VHS Arbeit und Beruf GmbH in Braunschweig für die Verpflegung am Samstag und Sonntag, für die Unterstützung beim Bühnenbau und den Kostümen, dem Schuldezernat der Stadt Braunschweig für die Hilfe bei der Suche nach einem neuen Aufführungsort und dem Gymnasium Martino-Katharineum für die freundliche und zuvorkommende Aufnahme in ihren Räumen.

loading
×

Ihr Webbrowser ist für die Verwendung von Cookies auf dieser Webseite konfiguriert!
Um die Seite in vollem Umfang nutzen zu können, müssen Sie Cookies akzeptieren.

Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Diese Webseite verwendet Cookies um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Cookies
Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien mit Informationen auf Grundlage von Nutzeraktivitäten, die temporär auf dem System des Besuchers gespeichert werden um die Webseite oder Teile der Webseite an die Bedürfnisse des einzelnen Benutzers anzupassen. So werden Webseiten durch die Verwendung von Cookies effektiver, sicherer oder benutzerfreundlicher. Cookies machen Ihren Besuch eindeutig für die Webseite wiedererkennbar und können persönliche Präferenzen, Besuche und Webseiteneinstellungen speichern.

Sitzungs-Cookies (Session Cookies):
Diese Cookies speichern Informationen über die Aktivitäten, die ein Besucher während einer Sitzung (Session) auf der Webseite ausführt. Diese Informationen bleiben während des ganzen besuches auf einer Webseite gespeichert, werden jedoch beim beenden der Sitzung gelöscht.

Bestehende Cookies (Persistent Cookies):
Diese Cookies bleiben auf der Festplatte bzw. dem Festspeicher Ihres Endgerätes gespeichert, bis diese ablaufen oder gelöscht werden. Diese werden eingesetzt um Ihre persönlichen Einstellungen zu speichern. Beispielsweise hinterlegen wir die Information, ob Sie dem Cookie-Hinweis zugestimmt haben auf diese Weise.

Wir kommen unserer Informationspflicht zu Einsatz von Cookies hiermit nach.

Schließen