Freuen Sie sich auf unser Frühjahrsstück 2018

Ein Amt auf Abwegen

Eine Komödie in drei Akten von Paula Baumann, überarbeitet von Marianne Opterwinkel

Spielplan:

 

Freitag, 13. April 2018 – 19.30 Uhr

Samstag, 14. April 2018 – 15.00 Uhr
Samstag, 14. April 2018 – 19.30 Uhr

(Einlass jeweils 30 Minuten vor Aufführungsbeginn)

 

 

Flyer    Plakat (DIN-A4)    Plakat (DIN-A2)     Programmheft (demnächst)

Eintritt:
10,– Euro 

Es wird von jeder verkauften Eintrittskarte des Frühjahrsstücks 1,– € an den Förderverein für Sozialpädagogische Familienhilfe in Braunschweig e. V. (SoFhi e.V.) zur Unterstützung weitergegeben.

Karten | Bezugsquellen:
bei Dirk Barrabas – Telefon 0531 / 2334806,
bei Marianne Opterwinkel – Telefon 05302 / 922670 oder 0172 / 7622224,
bei der Touristinfo – Kleine Burg 14, Telefon 0531 / 4702040,
bei der Konzertkasse – Schild 1a oder Schlossarkaden, Telefon 0531 / 16606,
im Kultur- und Kommunikationszentrum BRUNSVIGA,
bei allen Vereinsmitgliedern und vor den Aufführungen an der Tages-/ Abendkasse

Kartenvorbestellungen:
bei Dirk Barrabas – Telefon 0531 / 2334806,
bei Marianne Opterwinkel – Telefon 05302 / 922670 oder 0172 / 7622224
oder unter karten@studio-buehne.de

Aufführungsort:
Kultur- und Kommunikationszentrum BRUNSVIGA,
Karlstraße 35, 38106 Braunschweig

Zum Inhalt

Eine kleine Gemeinde beteiligt sich an dem Wettbewerb „Die bürgerfreundlichste Kommune Deutschlands“ oder wie es der Bürgermeister selbst nennt „Die Träger der Nation“. Kundenfreundlichkeit soll die Nummer Eins werden. Allerdings nicht aus purer Einsicht heraus, sondern alleine zu dem Zwecke, dem Bürgermeister seine Wiederwahl zu sichern. Während man die Ankunft der Bewertungskommission erwartet und sich die Mitarbeiter bemühen, den neuen Anforderungen gerecht zu werden, kocht der Bürgermeister sein eigenes Süppchen und will ein geheimes – nicht ganz sauberes – Projekt voranbringen.

Dauer: ca. 120 Minuten
Zeit: Gegenwart

 

Personen und ihre Darsteller

Willi (Bürgermeister) Christian Schärich
Gabi (Sekretärin) Astrid Janik
Julius (ihr Halbbruder) Heiko Linder
Julia (Azubi und Tochter des Bürgermeisters) Selina Endrikat
Klaus (Fachbeamter für Finanzwesen) Daniel Heinisch
Hannelore (Bauhofmitarbeiterin) Michaela Jörn
Hilde Wegmann (Gemeinde-Testerin) Annegret Heibei
Bernhard (Gemeinderat) Ekkehard Nöring
Elisabeth (Gemeinderätin) Petra Thürauf
Josef Schneider (Bauamts-Mitarbeiter) Oskar Knapheide
Lotti Schleich(Kundin) Etta Ehlers
Helmut Rapido (Aktenträger) Wolfgang Niefind
Anna-Maria Puschkin (Reinigungskraft) Astrid Kasper
   
Regieteam Marianne Opterwinkel, Dirk Barrabas
Bühnenbild  
Bühnenbau Gemeinschaftsarbeit von SpielerInnen, Mitgliedern, Freundinnen und Freunden
Requisiten & Kostüme  
Maske Gemeinschaftsarbeit von SpielerInnen, Mitgliedern, Freundinnen und Freunden
Technik  
Souffleuse Martina Grössing, Heidi Siemens

… und viele, viele Helfer, Freunde, Mütter und Väter, die keiner sieht oder bemerkt, vor und hinter und sogar unter der Bühne, die immer ungenannt bleiben, aber ohne die eine Aufführung nicht stattfinden könnte.

loading
×